Das Schweizerische Institut für Judikative hat die Aufgabe, Funktion und Wirken der Dritten Gewalt vertieft wissenschaftlich zu untersuchen, sowie öffentlich und für die Wissenschaft vermehrt zugänglich zu machen.

Adressaten sind namentlich die Justiz, die Advokatur, die Öffentlichkeit, die Wissenschaft, die Politik.

Das Kompetenzzentrum positioniert sich als

  • Teil eines nationalen und internationalen Netzwerks;
  • ein Zentrum für Auskünfte Expertise und andere Dienstleistungen zu Fragen zur Judikative;
  • in Forschungszentrum zur Judikative;
  • ein Dokumentationszentrum;
  • eine Einrichtung des Austauschs und der Wissensvermittlung im Rahmen wissenschaftlicher Tagungen in Kooperation und Absprache mit anderen Institutionen.

Das Kompetenzzentrum verfolgt einen interdisziplinären Ansatz. Neben dem Fokus auf die rechtswissenschaftliche Seite sollen insbesondere auch die politik- und sozialwissenschaftlichen Aspekte sowie Aspekte der Organisationslehre und der Ökonomie zum Zuge kommen.